Dienstag, 01 Dezember 2015 07:26

8. Spieltag

Pflichtaufgabe sicher gelöst

Liebe Sportfreunde, die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 8. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1:

Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra – SV Post Jena         7 : 1 (3228 : 2993)

SG Bad Sulza / Niedertrebra: Max Bruder 518, Daniel Thill 575, Mario Miedreich 520, Uwe Stolze 536, Pascal Planert 574, Danny Amling 505

Von Beginn an hatten die Männer der SG Bad Sulza / Niedertrebra das Geschehen gegen den Tabellenletzten vom Post SV Jena auf der heimischen Anlage im Griff. Schon nach zwei Bahnen im ersten Paar waren die Hausherren  den Gästen nach einem Turbostart auf mehr als 100 Holz davongeeilt. Wesentlichen Anteil daran hatte das Halbzeitresultat von 304 Holz durch Daniel Thill, das er am Ende zum Tagesbestwert von 575 Holz ausbaute. Max  Bruder begann ebenfalls stark, brachte aber den Mannschaftspunkt nur mit  viel Glück über die Ziellinie. Mario Miedreich spielte im Mittelpaar eine solide Partie und hatte seinen Gegner sicherer im Griff als es das 2:2 aussagt. 35 Holz mehr gaben für ihn den Ausschlag. Groß trumpfte Uwe Stolze auf und erzielte beim 3:1 sein zweitbestes Heimresultat. Die SG führte vor dem Schlusspaar mit 4:0 Punkten und uneinholbaren 161 Holz.

Im Schlusspaar verschlief Pascal Planert den Start, rückte aber ab der zweiten Bahn alles wieder gerade. Und geniale 217 Abräumer ließen ihn noch bis auf ein Holz an das Spitzenresultat von Daniel Thill herankommen. Spannung lag über der letzten Paarung, wo die Jenaer tapfer um wenigstens einen Punkt kämpften, den Danny Amling im Schlussspurt nach großem Kampf gegen den Tagesbesten der Gäste abgeben musste. Damit festigte die SG den dritten Tabellenplatz während die Gäste weiterhin das Tabellenende zieren. Noch zwei Siege, dann ist der Klassenerhalt im Kasten.

Viele Grüße
Andreas Richter

Montag, 14 Dezember 2015 17:35

9. Spieltag Landesliga Herren

Wenn’s läuft, dann läuft’s

 

Liebe Sportfreunde,

die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 9. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1:
 

SV Concordia Eisenach – Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra  3 : 5 (3070 : 3077)


SG Bad Sulza / Niedertrebra: Mario Miedreich 491, Max Bruder 525, Pascal Planert 534, Uwe Stolze 492, Daniel Thill 549, Michael Petri 486

In den Eröffnungsreden der beiden Mannschaftskapitäne war von der Hoffnung auf ein bis zum Ende offenes und spannendes Spiel die Rede – und genau das wurde es auch. Mario Miedreich verschlief die erste Bahn, ging dann sogar 2:1 in Führung, konnte aber auf der letzten Bahn nicht mehr entscheidend punkten. Anders machte es Max Bruder, der nach drei starken Bahnen erst am Schluss etwas nachließ und nach 2:2 Bahnen bei 15 Holz Vorsprung Sieger blieb. Bei einem 1:1 bei 10 Holz Rückstand übernahmen Pascal Planert und Uwe Stolze. Trotz guter Leistung zog Pascal Planert gegen den stark aufspielenden Tagesbesten (554) mit 1:3 den Kürzeren. Uwe Stolze nutzte die
Chance gegen seinen schwächelnden Kontrahenten und hatte bereits nach drei Bahnen seinen Punkt im Kasten. Die Spannung blieb bei 2:2 Punkten und 13 Holz Rückstand. Michael Petri kam gut in die Partie und konnte gemeinsam mit Daniel Thill auf der ersten Bahn im Schlussdurchgang sogar mit 11 Holz in Front ziehen. Nach der zweiten Bahn lagen die Eisenacher wieder mit 18 Holz vorn, davon waren vor dem letzten Durchgang noch 10 Holz übrig. Nach dem Spiel in die Vollen lag dort die SG 3 Holz wieder vorn. Entscheidend waren die letzten Abräumerkugeln, bei denen Daniel Thill Nervenstärke zeigte und die Big Points setzen konnte. Alles in allem ein glücklicher Sieg zum Abschluss der Hinrunde. Die SG ist damit nur noch zwei Punkte vom Klassenerhalt entfernt und festigte den dritten Tabellenplatz.

Viele Grüße

Andreas Richter

Sorgenfreies Weihnachtsfest für die SG


  Liebe Sportfreunde,

 

die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 10. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1:
Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra – KC Handwerk Weimar

 7 : 1 (3223 : 3032)

SG Bad Sulza / Niedertrebra: Max Bruder 525, Daniel Thill 549, Pascal Planert 534, Mario Miedreich 491, Andreas Richter 553, Danny Amling 524

KC Handwerk Weimar: Jürgen Gehrold 488, Sven Kennerknecht 526, Dirk Köhler  508, Günther Seyfarth 502, André Seyfarth 509. Thomas Heyne 499

Über dem Duell der Dauerrivalen lag wie immer besondere Brisanz. Hatten doch die Handwerker aus Weimar zum Saisonauftakt im Hinspiel der frisch gegründeten SG aus Bad Sulza und Niedertrebra einen hochkarätigen Bahnrekord serviert. Chancenlos mit 194 Holz weniger und mit einem 1:7 musste die SG den Heimweg antreten. Zum Rückrundenauftakt wollten die Mannen der SG Revanche nehmen, die noch fehlenden zwei Punkte zum Klassenerhalt holen und damit sorgenfrei ins Weihnachtsfest und ins neue Jahr gehen. Außerdem lockte nach Spielende noch der Bad Sulzaer Weihnachtsmarkt …

Max Bruder lag ab der zweiten Bahn gegen Jürgen Gehrold voll auf Kurs, während Daniel Thill überraschend nach 2:2 Bahnen gegen den Ersatzmann der Handwerker, Sven Kennerknecht, mit 5 Holz das Nachsehen hatte. Trotzdem lag die SG mit 44 Holz bei 1:1 Partien in Front. Pascal Planert hatte Glück, dass er die verschlafene erste Bahn gegen Dirk Köhler gewinnen konnte, kam dann aber voll auf Touren und punktete sicher. Mario Miedreich startete mit einer 155er Bahn phänomenal und hatte am Ende den Punkt gegen Günther Seyfarth bei 40 Holz Vorsprung sicherer eingefahren als es das 2:2 nach Bahnen aussagt.
 

Fraglich war nun, ob der KC im Schlusspaar trotz 122 Holz Rückstand noch entscheidend Dampf machen konnte – es war theoretisch noch alles drin. Andreas Richter musste die erste Bahn gegen André Seyfarth auch gleich  verloren geben, konnte danach aber kontern und setzte sich am Ende bei 2:2 Bahnen mit 44 Holz Vorsprung und neuer persönlicher Heimbestleistung durch. Danny Amling hatte Thomas Heyne erstaunlicherweise voll im Griff und ließ bei seinem 3:1 nichts anbrennen. 191 Holz Vorsprung sprechen eine deutliche Sprache. Mit 16 Punkten noch vor  Weihnachten den Klassenerhalt gesichert und weiter im Bunde mit den  Staffelbesten aus Jena und Weimar – das kann sich sehen lassen. Den fälligen Glühwein auf dem Bad Sulzaer Weihnachtsmarkt hatten sich alle Spieler  redlich verdient.  Die Handwerker gehen mit 8:12 Punkten und einem Mittelfeldplatz (5.) in das neue Jahr.

Viele Grüße

Andreas Richter

Sonntag, 03 Januar 2016 21:00

11. Spieltag der Landesliga Kegeln

Liebe Sportfreunde,

die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 11. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1: TSG Apolda II - Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra   7 :  1 (3100 : 3025)

SG Bad Sulza / Niedertrebra: Max Bruder 474, Uwe Stolze/Michael Petri 460,  Pascal Planert 509, Mario Miedreich 511, Danny Amling 526, Daniel Thill 547,
TSG Apolda II: Tino Bein/Stephan Schneidereit 483, Thomas Vopel 506, Christian Zorn 486, Christian Vopel 522, Dirk Barthel 542, Frank Roth 561

Aufgrund der prekären Tabellensituation hatte sich die TSG II durch zwei Sportfreunde der I. Mannschaft verstärkt. Damit wollten die Männer der TSG-Reserve der in dieser Saison überraschend starken SG aus Bad Sulza und
Niedertrebra Paroli bieten. Im ersten Paar hatten aber alle Spieler noch mächtige Startschwierigkeiten. Beide Teams mussten auf der zweiten Bahn bereits auswechseln. Die TSG kam mit diesen Widrigkeiten jedoch etwas besser
zurecht und ging mit 2:0 Punkten und 55 Holz in Front.

Im Mittelpaar konnte die SG im Endspurt nach 1:1 Punkten um 12 Holz  verkürzen, noch 43 Holz lag die TSG in Front.
Dort lieferten sich Dirk Barthel gegen Danny Amling und Frank Roth gegen Daniel Thill hochklassige Duelle, die jeweils 3:1 für die Hausherren ausgingen. In der Summe konnte die SG nur ein einziges Duell gewinnen und musste der TSG II mit 7:1 Punkten bei 73 Holz Vorsprung den deutlichen Sieg überlassen.

Die TSG hat sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, die SG bleibt  auf Platz 3 der Tabelle.

Viele Grüße

Andreas Richter

Sonntag, 24 Januar 2016 18:10

Außer Form

Außer Form gegen den Spitzenreiter
Liebe Sportfreunde,
die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 12. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1:
Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra –  SV Carl-Zeiss Jena      1 : 7 (2983 : 3159)
SG Bad Sulza / Niedertrebra: Uwe Stolze 480, Andras Richter 497, Pascal Planert 513,
Max Bruder 518, Mario Miedreich 479, Daniel Thill 496,
 
Bis auf zwei Ausnahmen außer Form zeigten sich die Männer der SG Bad Sulza/Niedertrebra bei ihrem Heimauftritt gegen den Spitzenreiter aus Jena. So setzte es am Ende mit 1:7 und 176 Holz Rückstand eine deutliche Niederlage.
Uwe Stolze und Andreas Richter konnten ihren Gegenspielern bis zur Halbzeit gut folgen, danach setzten sich die Gäste jeweils noch deutlich ab. Im Mittelpaar, das mit 0:2 Punkten bei 73 Holz Rückstand übernahm, gelang es wenigstens Pascal Planert, seinen Gegner im Endspurt noch mit 3:1 zu bezwingen. Max Bruder verschlief die ersten beiden Bahnen, konnte aber noch auf 2:2 ausgleichen. Ihm fehlten 11 Holz zum Mannschaftspunkt. Es hieß 1:3 nach Punkten bei 75 Holz Rückstand. Im Schlusspaar ließen die Gäste nicht mehr viel zu, weil sowohl Daniel Thill als auch Mario Miedreich überhaupt nicht in den Wettkampf fanden. Beide Partien gingen deutlich an die Gäste, die vor allem im Abräumerspiel auftrumpfen konnten. Die SG bleibt damit auf Platz 3, während die Jenaer nach der Niederlage der Schöndorfer die Tabellenführung festigten.
Viele Grüße
Andreas Richter
Mittwoch, 18 November 2015 20:12

Die nächsten Big Points

Die nächsten Big Points

 

Liebe Sportfreunde,

 

die Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra meldet folgendes Ergebnis vom 7. Spieltag der Landesliga Kegeln der Herren 120 Wurf, Staffel 1:

 

Thamsbrücker SV 1922 - Spielgemeinschaft Bad Sulza / Niedertrebra                3 : 5 (3063 : 3077)

 

SG Bad Sulza / Niedertrebra: Mario Miedreich 470, Max Bruder 463, Pascal Planert 569, Uwe Stolze 532, Michael Petri 518, Danny Amling 525

 

Nach völlig verkorkstem Beginn konnten die Männer der SG Bad Sulza / Niedertrebra dank einer gewaltigen Steigerung im Mittelpaar und dem nötigen Quäntchen Glück im Schlusspaar noch zwei wichtige Punkte aus Thamsbrück mitbringen. Dass die Hausherren nicht ihren besten Tag erwischten, kam den Gästen freilich entgegen.

Nach dem ersten Durchgang mit Max Bruder und Mario Miedreich, die beide deutlich unter 500 Holz blieben, war den Keks eigentlich gegessen. 92 Holz Rückstand und 0:2 Partien waren deutlich genug. Im Mittelpaar schwächelten die Gastgeber anfangs ein wenig, was Uwe Stolze und der gnadenlose Pascal Planert zu einer furiosen Aufholjagd nutzten. Schon nach drei Bahnen hatten beide ihren Punkt sicher und am Ende nach zwei Spitzenauftritten sogar 22 Holz Vorsprung erspielt.

Michael Petri und Danny Amling kamen im Schlussdurchgang gut in die Partie, mussten die Gastgeber aber zwischenzeitlich bis auf 4 Holz herankommen lassen. Vor der Schlussbahn betrug der Vorsprung wieder 27 Holz, von denen mit gutem Spiel in den Abräumern noch 14 gerettet werden konnten. Danny Amling gewann trotz einem Gesamtholz weniger seine Partie knapp mit 2,5: 1,5 und sorgte dafür, dass völlig überraschend beide Punkte mit in die Kurstadt gingen. Die SG ist damit der einzige echte Verfolger der beiden Spitzenteams aus Jena und Weimar. Noch drei Siege, dann ist der Klassenerhalt geschafft.

 

 

Viele Grüße

Andreas Richter